Was uns bewegt

Auch in Zeiten von Corona gibt es für die Feuerwehr allerhand zu tun. Um uns und andere zu schützen halten wir uns an ein Hygienekonzept. So ist es zum Beispiel mittlerweile Pflicht eine FFP2- Maske vor dem Betreten des Feuerwehrfahrzeugs aufzusetzen. In den letzten Wochen konnten wir unter gewissen Vorkehrungen einige Übungen durchführen. 

Neben den vielen kleineren Einsätzen rückten wir Ende Mai auch zu einem Großbrand aus. Der Edeka in der Lutzinger Straße brannte völlig aus. Lediglich das Übergreifen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Nun wird wegen Brandstiftung ermittelt.

Zum Anfang des Jahres wurde die Arbeit der Feuerwehr durch eine anhaltende Brand- Serie in Deisenhofen sehr in Anspruch genommen. Beim Scheunenbrand griff das Feuer auf den Heuboden über, was die Löscharbeiten sehr erschwerte. Die Mannschaft war zusammen mit der FW Deisenhofen und Mörslingen über 9 Stunden im Einsatz.

Es ist eine Situation, in die keiner von uns geraten will: Man kommt als Ersthelfer an einen Verkehrsunfall. Fragen schießen einem durch den Kopf. Was hab ich zu tun? Wie habe ich mich zu verhalten und kann ich überhaupt helfen?

Im Rahmen der 157. Generalversammlung wurde unserem Kameraden Stefan Reichardt eine besondere Ehre zuteil. Für seine jahrzehntelangen Verdienste um die Feuerwehr in Höchstädt wurde er durch den Bezirksfeuerwehrverband Schwaben mit dem seltenen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.